Von Eispralinen /

und Schlagerkitsch

 
 
Folgendes Szenario bot sich mir neulich als ich vom Einkaufen nach Hause kam.
 
Fräulein Müller tanzte völlig enthemmt mit Alois dem Weberknecht im zweiten Stock des Hauses zu Helene Fischer.
 
Von: „Atemloooos durch die Nacht“,...“.Feeeeeehlerfrei“, „Te Quiero“ über „Auf der Suche nach mir...“, bis „Captain meiner Seele“.
 
Ohhh Mann, es war, nun wie soll ich sagen, eine Mischung aus schauerlich schön und gruselig schrecklich.
 
Das musste ich sofort mit meiner Freundin Alexandra besprechen, die zugab auch an sich selbst manchmal erschreckende Schlagermoves festzustellen und (da müsst ihr jetzt ganz stark sein ; )))) „Küsse auf der Haut als Liebestattoo“ seien ja nicht das Schlechteste (danach ein Grusel-Emoji). Das erwischt einen ganz unverhofft und bei Helene können die wenigsten widerstehen. Wir geben es halt nur zu. Nach einem halben Lied oder drei durchgezappten Songs ist dann aber bei mir Schicht, ich bin etwas fertig von diesem Sound und ich müsste eigentlich mit Kurt Cobain  gegensteuern, um danach seinen Deprisound dann wieder mit ein paar fröhlicheren Klängen auszugleichen, und so weiter und so fort.
 
Und so entspann sich ein nettes Whatsappgeplänkel, bei dem sich Alexandra zwischendurch auf die Bürotoilette verzog um dort einen Lachanfall über unseren Chat auszuleben, und kurz drauf mit seriöser Miene wieder an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren.
 
Eigentlich sollte Lachen als Betriebssport eingeführt werden. Das tut allen gut. 
 
Zurück zu den beiden Schlagerhechten. Irgendwann bin ich Fräulein Müller aufgefallen, wie ich das Spektakel beobachtete. Endlich, da sind sie ja: Ich habe soooo Lust auf einen Käsekuchen oder ein Eis... oder Käsekuchen.
 
Oder Kekse, das wäre auch gut. Am besten alles zusammen. Und so haben wir uns in die Küche verzogen um ICED OREO-CHEESECAKE-PRALINES herzustellen.
 
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/oreo_cheesecake_neu.jpg
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/oreo_praline3_neu.jpg
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/oreo_praline_neu.jpg
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/oreo_praline4_neu.jpg
 
 
 
 
 

ICED OREO-CHEESECAKE-PRALINES

 

1 Packung Oreo Kekse
1 Packung Exquisa
Schalenabrieb von einer Bio-Zitrone
Nach Belieben etwas Puderzucker
 
Die Kekse in der Küchenmaschine mahlen. Nicht zu fein (so wie ich, ups)
Den Frischkäse mit dem Keksmehl und dem Zitronenabrieb vermischen.
 
Entweder gleich einfrieren und später zu KLEINEN Kugeln formen oder wie ich in eine Cake-Pops Form geben und  dann einfrieren.
 
Da bekommt das Wort reichhaltig total neuen Schwung.
 
Vor dem Servieren mit Keksbröseln und Beeren anrichten.
Ich genieße es in letzter Zeit immer wieder Besuch von Freunden zu haben.
 
Die Art wie ich die Eis-Pralinen angerichtet habe ist inspiriert von einem Restaurant aus Los Angelels, dem ich bei Instagram folge. Es heißt heirloom LA. Und wenn es so gut schemckt wie es aussieht, hiihuiui, dann muss das sehr gut sein. 
 
Letzte Woche war meine Freundin Angéla Geihofer bei mir. Wir haben zusammen zwei wunderschöne Tage verbracht von denen ich euch gerne berichten möchte, weil sie so außergewöhnlich waren, also sowohl Angéla als auch die gemeiname Zeit.
 
Zunächst aber ein kleiner Vorgeschmack passend zum Thema Backwaren. Viel mehr als, dass Angéla eine der genialsten Fotografinnen die es gibt ist, verrate ich aber nicht. Bald mehr...
 
Aber schon mal vorab ein großes DANKESCHÖN und ein dickes Bussi an Dich, Angéla. 
 
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/2015_06_olivia_schwartz_469.jpg
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/2015_06_olivia_schwartz_476.jpg
 
tl_files/user/blog/Oreo_pralines/2015_06_olivia_schwartz_477.jpg
 
 
Habt eine wunderschöne Woche.
 
Herzliche Grüße
Olivia
 
 
 
 

Comments

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Dankeschön!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*