FruchtBar /

 
 
Beim Nachbarn ist der Rasensprenger am Sprühen und zwei Häuser weiter jökelt der Rasenroboter über den Hausacker. Meine Sonnenliege ruft laut:
„KOMM; KOMM ZUM MIR!! Wir chillen zusammen.“ Überhaupt habe ich in dieser Sekunde beschlossen, ich mach mir keinen Stress mehr. Auch und vor allem mit den Dingen, die mir wichtig sind. Gäbe es einen äußeren Beweis dafür, würde ich Reggae-wippend durch die Gegend laufen.
Wie unnötig sich wegen etwas Stress zu machen. Lieber erst mal was Schönes tun, Robbenbabys streicheln oder den Rasen mähen. Egal, nur EINFACH KEINEN STRESS machen. Es fällt mir keine Situation einen meinem Leben ein, in der ich mit Stress erfolgreicher war. In der Medizin gibt es nur eine Berechtigung für Stress/Angst und zwar, wenn man in freier Wildbahn vor einem gefährlichen Raubtier flüchten muss, z.B. einem Tiger oder Nashorn. Hände hoch, wer musste schon mal vor einer Raubkatze fliehen? Ahh, sowas, doch da fällt mir ein, ich musste schon mal vor einer wild gewordenen Horde Jungbullen fliehen, DA war das Adrenalin gut.
 
Machen wir noch ein Beispiel. Eine Prüfung steht an, Abi oder so. Bei mir war das eine anstrengende Zeit. Ich musste viel lernen, was ich langweilig fand und hab echt nicht alles behalten können. Vor der Matheprüfung gab es zwei Typen: mich, fast ohnmächtig vor Schiss, und Janosch. Der stand pfeifend vor der Tür bis wir in den Prüfungsraum durften. Ich wähle Typ zwei. Ich wiederhole: einfach keinen Stress. Fertig. 
 
Also was tun wir nun? CHILLEN! und dabei super cool aus der Wäsche schauen UND rhythmisch WIPPEN! 
 
Sanfte Überleitung ade, kommen wir zur heutigen Inspiration: Fruchtsäfte mit Schuss (Wasser oder Prosecco)
 
Was ist eigentlich der Plural von Schorle: Schorlen, Schorles, Schorli, Schorlata?
 
Frisch, spritzig und mit leckeren Säften. Wer einen Entsafter hat, ist bei diesem Thema  klar im Vorteil. Dann ist es noch vitaminreicher und köstlicher. Ham wa hier nicht.  Chhhrrrhhh...
Aber auch mit gekauften Säften (Getränkemarkt) und neuen Kombinationen schmecken die Saft-Wasser-Mixturen wirklich gut.
 
Abends kann Mutti sich auch noch ein Piccolöchen reinschummeln.
 
 
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/1bluetenschorle1.jpg
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/2blueten-Schorle2.jpg
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/3erdb_rhab-Scho1.jpg
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/4erdb_rhab_schorle.jpg
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/5ingwer_o-Scho1.jpg
 
tl_files/user/blog/Fruchtbar/6o-ingwer_schorle.jpg
 

 

Blüten-Schorle

1 Finger breit Hollunderblütensirup (Darbo ist gut)
20 Tropfen Rosenwasser (über Amazon oder Apotheke)
mit Eis und Sprudel auffüllen.
 

Erdbeer-Rhabarber-Schorle

Je ein Drittel
Erdbeersaft
Rhabarbersaft
Sprudel
Mit Eisklötzchen auffüllen
 

Orangen-Ingwer-Schorle

3 Saftorangen
Stück Ingwer (drei Finger breit)
Sprudel
 
Orangen auspressen. Ingwer in Scheiben schneiden, mit kochendem Wasser bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Ingwer entfernen, Wasser abkühlen lassen. Saft und Ingwerwasser mit 1/3 kühlem Sprudel aufgießen. Simsalabim! Schmeckt sehr gut und ist erfrischend.
 
 
Herzliche Grüße
Olivia
 
 
Grooven ist immer gut, z.B. hiermit.
 
 
 

Comments

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen? Dankeschön!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*